Personenwagen 15

Für den Museumsverkehr 1981 aus der Schweiz geholt

Titelbild: Alfons Roth, 1985 in Dörzbach


Bei dem Wagen 15 handelt es sich um einen ehemals meterspurigen Wagen aus der Schweiz. Er war der erste von der SWEG extra für den Museumsverkehr angeschaffte Personenwagen.

Das Fahrzeug wurde 1920 zusammen mit einem baugleichen Wagen als C 37 von der Schweizer Wagonfabrik Schlieren (SWS) an die Elektrischen Straßenbahnen im Kanton Zug (ESZ) geliefert. 1926 wurde nochmals ein Fahrzeug nachgeliefert. Nachdem die ESZ 1955 endgültig ihren Betrieb einstellte, wurden alle Fahrzeuge zum Kauf angeboten. Von diesem Angebot machte die Sernftalbahn (SeTB) gebrauch und erwarb die drei Personenwagen. Hier erhielt auch unser Wagen seine jetzige Nummer, da er dort als B 15 eingereiht wurde. Allerdings erfolgte dann auch bei der SeTB 1969 die Einstellung des Betriebs, als der Bus die ohnedies geringen Verkehrsleistungen der Bahn übernahm. So standen die Wagen abermals zum Verkauf. Dieses Mal verschlug es den Wagen 15 und eines seiner Schwesterfahrzeuge zur EUROVAPOR, welche auf der Solothurn-Zollokofen-Bern-Bahn (SZB) einen historischen Zug unterhielt und die erworbenen Wagen ebendort abstellte. Dort verblieb Wagen 15 ohne zum Einsatz zu kommen. 
Da für den sich sehr positiv entwickelnden Museumsverkehr im Jagsttal dringend weitere Personenwagen benötigt wurden, suchte man auch in der Schweiz nach geeigneten Fahrzeugen. 1981 kaufte die SWEG den Wagen und transportierte ihn auf einem Normalspurwagen aufgeladen nach Möckmühl. Dort setzte man die Fuhre auf Rollböcke und überführte den Wagen nach Dörzbach. Nach dem Abladen stellte man den dann ausgeachsten Wagen zunächst auf Rollböcke und begann mit der Umspurung, sowie allen nötigen Anpassungen. Am 16.05.1984 ging der Wagen nach langer Pause wieder in Betrieb.

In dem Zustand von 1984 ist der Wagen in Dörzbach abgestellt vorhanden und wartet auf seine Aufarbeitung. 

Lebenslauf:

1920:Gebaut von der Schweizerischen Wagonfabrik Schlieren (SWS) für die Elektrische Straßenbahnen im Kanton Zug (ESZ) als C 37.
1955:Nach der Stilllegung der ESZ verkauf an die Sernftalbahn (SeTB) und Umzeichnung in B 15.
1969:Nach der Stilllegung der SeTB verkauf an EUROVAPOR und bis 1981 Abstellung bei der Solothurn-Zollikofen-Bern-Bahn (SZB).
1981:Verkauf an die SWEG, Transport nach Dörzbach und anschließende Aufarbeitung.
1984:Abnahme des renovierten und auf 750mm umgespurten Wagens.
Heute abgestellt In Dörzbach vorhanden.

Wagen 15 ist 1985 in einen Museumszug als vorletztes Fahrzeug eingereiht unterwegs.
Bild: Alfons Roth

Das Fahrzeug im November 2020 im Dörzbacher Bahnhof.
Bild: Tobias Hümmelchen