Kranwagen MD 101

Ein Unikum auf schmaler Spur

Titelbild: Tobias Hümmelchen, 2020

Ein besonderes Fahrzeug ist der kleine Kranwagen M-D 101. Geliefert wurde er im Juli 1901 von der Firma Mohr & Federhaff in Mannheim. Er besitzt eine Tragkraft von immerhin 1 Tonne. Dies dürfte im Normalfall für Verladearbeiten von Gütern und Waren durchaus ausreichend gewesen sein. Der 
Wagen besaß zwar nie eine Bremse, kann aber mit vier Schienenzangen am Schienenkopf festgespannt werden, um Wegrollen und Umkippen zu verhindern. Seit ungefähr 1960 wurde er dann dem Hilfszug beigestellt, wobei er aber nach wie vor für sonstige innerbetriebliche Arbeiten zur Verfügung stand. Zuletzt verkehrte er meist zusammen mit dem Wagen M-D 151, welcher als Kranschutzwagen fungierte.
Bedauerlicherweise wurde vor vielen Jahren die Krankette samt Haken gestohlen, weshalb das Fahrzeug momentan auch nicht mehr als Kran benutzt werden kann.

Bei der Bottwartalbahn gab es früher noch drei fast baugleiche Kranwagen desselben Herstellers mit den Nummern 401 bis 403. Von ihnen hat keiner bis heute überlebt.

Lebenslauf

1901: Gebaut von der Firma Mohr & Federhaff in Mannheim.
Heute abgestellt in Dörzbach vorhanden.

Der Kranwagen am 31.10.1975 auf Gleis 3 im Dörzbacher Bahnhof.
Bild: Ulrich und Gerald Gunzenhäuser