Home
Spenden/Mitglied werden
Jagsttalbahn???
Fahrplan
INFO zum Download
Die Schmalspurbahn
Geschichte und Geschichten
Modellbau
WebLädle
Suche / Neu / Sitemap
Partner
Impressum
Intern


Personenwagen M-D 121



Der vormals als B2 121 bezeichnete Wagen der SGA stammt ursprünglich von einer der Vorläuferbahnen der SGA, der "Altstätten-Gais-Bahn", für die er im Jahre 1911 von der Schweizerischen Industriegesellschaft Neuhausen/Rhein gebaut wurde. Seinerzeit trug er die Nummer C11 und hatte noch zwei Schwesterfahrzeuge gleicher Bauart.

 

Im Jahre 1948 fusionierten die rund um Appenzell verkehrenden Bahnen zur "St.Gallen - Gais - Appenzeller Bahn" mit dem Kürzel SGA und der Wagen erhielt die Nummer 121. In dieser Zeit wurde der Wagen grundlegend überholt, auch der Wagenkasten wurde teilweise erneuert. Im März 1982 wurde der Wagen an die SWEG Jagsttalbahn verkauft und im selben Monat zusammen mit anderen SGA-Fahrzeugen nach Dörzbach überstellt.

 

Dort wurde der derzeit ohne seine Wagenkastenschürze etwas hochbeinig wirkende Wagen unter Verwendung neuer Radsätze in Monobloc-Bauweise von ursprünglich 1000 mm Spurweite auf 750 mm umgespurt, auch wurde die Bremsanlage unter Verzicht auf die früher vorhandene Zahnradbremse aufgearbeitet.

 

Der Wagen verfügt über eine mehrlösige Charmilles-Druckluftbremse der Bremsart "P" als konventionelle Klotzbremse sowie eine Handbremse.

Im Wagen finden 32 Reisende auf Sitzen Platz, in den geräumigen Einstiegsbereichen ist Raum für Traglasten oder Stehplätze.

 

Leider wurde die begonnene Aufarbeitung in Folge der Betriebseinstellung der Jagsttalbahn nicht mehr beendet, so daß der angearbeitete Wagen seit 1988 im Freien stand und stark verfiel.



Zuletzt bearbeitet:  18:46 03/01 2011


Fahrzeuge
Strecke
Gleisbau
Dieseltriebwagen
Dieselloks
Dampfloks
Personenwagen
Güterwagen

M-D 1
M-D 2
M-D 3
M-D 15
M-D 89
M-D 113
M-D 116
M-D 121
M-D 181
M-D 371
M-D 402
Krb.O.K. 31
M-D 70



Nach Oben Copyright 2017 Jagsttalbahnfreunde e.V.