Home
Spenden/Mitglied werden
Jagsttalbahn???
Fahrplan
INFO zum Download
Die Schmalspurbahn
Geschichte und Geschichten
Modellbau
WebLädle
Suche / Neu / Sitemap
Partner
Impressum
Datenschutzerklärung
Intern



Wie schon einmal an dieser Stelle berichtet, belieferte die Bäckerei Ebert lange Jahre den Ort Laibach. Eines Tages nun war Bäckermeister Fritz Ebert wieder mal mit einem Auto voll Brot dorthin unterwegs. Am Klepsauer Bahnübergang Richtung Laibach sah er den „Mittagszug“ von unten herauf kommen. Vorschriftsmäßig hielt er vor dem „Andreaskreuz“ an. Doch er tat noch mehr: Er nahm zwei Brezeln vom Korb, stieg aus dem Auto aus und stellte sich – mit beiden Brezeln in den Händen winkend – an den Bahnübergang. Ein kurzer >Pfiff<, und Triebwagenführer Artur Maier brachte den Zug zum stehen. Lachend nahmen er und sein Zugbegleiter Karl Rössler die Brezeln als willkommenes Zwischenvesper entgegen. Ein kurzer >Pfiff<, und der Zug setzte die paar letzten wenigen Kilometer seine Heimreise fort.

Eine dritte Brezel bekam dann auch noch der LKW-Fahrer vom Laibacher Steinbruch, der mit einer Fuhre voll Schotter lachend vor dem blockierten Bahnübergang gewartet hat, bis der Zug sich wieder in Bewegung setzte.

Der Verfasser hofft, dass dies kein „gefährlicher Eingriff in den Eisenbahnverkehr“ war. Und außerdem ist das ganze Geschehen schon längst verjährt. Doch wie sagt das Dichterwort:

Die Erinnerung ist das einzige Paradies aus dem wir nicht vertrieben werden können!“




Zuletzt bearbeitet:  11:18 12/09 2013


Die Geschichte der Jagsttalbahn
Geschichten von der Jagsttalbahn
Krieg und Frieden
Nummer 303 lebt!
Kunigunde auf Tour
Die Gewerbeschau in Dörzbach am 23. und 24. Juli 2005
Fahrzeugtransporte August 2005
Aus dem Archiv der Jagsttalbahn
Schmalspur-Spektakel
Dörzbacher Pferdemarkt
Dörzbacher Maimarkt
Urlaubsort Dörzbach 1906
Kinderlandverschickung
En Hoosch überfährt koan Hoosch!
Brezellieferung

Nach Oben Copyright 2017 Jagsttalbahnfreunde e.V.