Home
Spenden/Mitglied werden
Jagsttalbahn???
Fahrplan
INFO zum Download
Die Schmalspurbahn
Geschichte und Geschichten
Modellbau
WebLädle
Suche / Neu / Sitemap
Partner
Impressum
Datenschutzerklärung
Intern


Der "Chef" und der Anfang einer Geschichte

Wer die Jagsttalbahn von innen kennt weiß, daß Dörzbach's Bürgermeister Willi Schmitt im Jargon der Jagsttalbahner gerne als "Der Chef" tituliert wird. Und so sprach eines Tages, als es um die Festplanungen der Jagsttalbahn für 2005 ging, der Chef die Idee aus, doch anstelle irgendwelcher eigenen Termine für das diesjährige Fest in Dörzbach den "Gemeinde-Termin" 23. und 24. Juli (Anlaß: Einweihung der neuen Fertigungsanlagen der Fa. HELIOS-Meßtechnik) mitzunutzen, damit an diesem Tag möglichst viel im Ort los wäre, damit viele Leute kämen und alle etwas davon hätten. Synergie nennt man das anderenorts.

Gesagt, getan, auf diesen Termin hin wurden alle Frühjahrsaktivitäten hin orientiert, vor allem die Fertigstellung des Erdgeschosses im Empfangsgebäude in Dörzbach hatte nun den Rahmen, für den es sich richtig zu kämpfen lohnte. Aber sehen Sie selbst ...



Offizielles (mit Jagsttalbahnern ...)

Wie es sich gehört, beginnt alles natürlich mit dem Anlaß des Festes, der Einweihungsveranstaltung bei der Firma HELIOS im offiziellen Rahmen. Daß wir uns allen guten Wünschen des Tages an die neue Firma in Dörzbach von Herzen anschließen ist selbstverständlich.

 




Unser Dank an die Fotografen des Tages: Claudia Monika Kuhn und Rolf Wilkes


Gewerbevereinsvorsitzender T. Reuter bei der Begrüßung, daneben links BM Willi Schmitt


Ehrengäste und ...


Eisenbahner !


Sehen ...

Im Wesen einer jeden Ausstellung liegt, Dinge zu zeigen, die dem Auge ansonsten verborgen sind.

 

Diese Gelegenheit wollten wir natürlich auch nutzen, daher war im Empfangsgebäude eine Ausstellung arrangiert, die neben verschiedenen eigenen Exponaten vorwiegend von der Würzburger Fotografin Claudia Monika Kuhn bestritten wurde.

 

Nachdem deren Lieblingsspruch, Ferroviaria betreffend, ("Süüß") ebenso wie die vergleichsweise permanente Anwesenheit einer oftmals unbemerkten Kamera sowie der damit verbundene Besuch sich bei uns zwischenzeitlich gewohnt gemacht hat, sind viele Eindrücke hier einmal aus einem geringfügig anderen Blickwinkel wiedergegeben ...

 

Hinweis: Die Bilder werden noch jeweils mit den Kürzeln der Bildautoren versehen, da sie jedoch zunächst in einem gemeinsamen Verzeichnis gesammelt wurden, dauert dies noch ein kleines Weilchen ...




Größtes Exponat an den beiden Tagen: Mercedes-Gelenkbus des Straßenbahnmuseums Stuttgart [JW]


Unsere kleine gelbe Raupe (Geschenk d. Fa. Dietz & Strobel) [JW]


Rüstwagen des THW Bad Mergentheim [JW]


... und das Raupen-Rettungsgespann von ebendort [JW]


Einzylinder-Hatz-Dieselmotor, frisch aufgearbeitet [CMK]


Kroko und Dil [CMK]


Bremsklötze aus 100 Jahren Bahntechnik [CMK]


Kleineisen ... [RW]


Schalterraum im Bf. Dörzbach [RW]


Schalter-Vorraum ... [CMK]


... mit Eisenbahntypischen Details ... [CMK]


Fahrdienstleiterin Samira [CMK]


Kunst ... [CMK]


Ein- und Ausblicke ... [CMK]


Werkstätten aus Großvaters Zeiten ... [CNK]


... (2) ... [CMK]


und in Aktion (als ein Beispiel) ! [CMK]


... ebenso wie die Radsatzdrehbank im Reparaturhaus! [RW]


... und zumeist nicht gesehen werden ...

... denn diese Art der Veranstaltung lebt von denen, die man üblicherweise eher übersieht denn als das wahrnimmt, das sie sind, Friwillige, die in die Aufgabe, derartiges zu ermöglichen einen Großteil ihrer Freizeit investieren. Daher an dieser Stelle einmal ein ganz herzliches Dankeschön an unsere Helfer vom Jagsttalbahnfreunde e.V., des Straßenbahnmuseums Stuttgart und der beteiligten Firmen, denn auch hier war viel Egagement und Improvisation gefordert, damit am Samstag Mittag alle Signale auf "GO" standen.




Christoph Domay


Hermann Wurst


Michael Rothenhöfer


Claudia M. Kuhn (Bildautorin "CMK")


Stefan Däuber, Stefan Haag, Willi Blesch und Clemens Cruschwitz


Rolf Wilkes (Bildautor "RW")


Jens Wilkes, Thomas Rack, Siegfried Wächter


Christa Wächter, Fritz Wensing und Ehefrau


Siegfried Reigel


... und zuletzt der Verfasser dieser Zeilen (Bildautor JW) mit "Katze".


Als Abschluß ein Lob und Dank an unsere Festköche!


... und die gerne gesehen werden - Unsere Besucher!

Als Geniestreich erwies sich die bei uns am Schalter eingerichtete Stempelstelle für die tägliche Tombola während der beiden Festtage. Nur mit allem Stempeln versehen konnte die Teilnahmekarte bei der Verlosung zum gewünschten Erfolg = gewinn Führen. Dadurch in den Bahnhof gelockt wurde zugleich die Gastronomie und die Ausstellung am Bahnhof mit Besuchern versorgt. Wir bedanken uns bei allen unseren Besuchern für das gezeigte Interesse!




Besucher mit Stempel-Bogen ...


Kollege Jens Wilkes als Ansprechpartner des Jagsttalbahnfreunde e.V. ...


Hier ging's zur Bilder-Ausstellung unserer Fotografin "CMK" ...


Eine ganze Gruppe, offenbar auch Festteilnehmer, vor unserem Schalter ...


... und die Gastronomie des "Panorama-Catering" aus Künzelsau ...


Kleine Lokführer ...


... und große Lokführer!


Danach ...

Nach den beiden Tagen, die insgesamt doch sehr viel Arbeit und Präsenz erforderten, wurde abends gegrillt, was angesichts der geleisteten Arbeit nur ein kleines "Dankeschön" für die Vereinsaktiven sein konnte, denn wie immer wurden alle Arbeiten ehrenamtlich ausgeführt, was bei den teilweise langen Anfahrtswegen viel Zeit und auch Geld kostet, um dann noch den ganzen Tag "in den Schuhen zu stehen" und die Stimmbänder zu wetzen.

Dank in diesem Zusammenhang auch an unsere "Schnelle Eingreiftruppe" an diesem Tag, wir hatten unsere ABM-Kräfte gebeten, am Wochenende die Werkstatt besetzt zu halten, da wir die Vereinsaktiven als Ansprechpartner für die Besucher einsetzen wollten.

 




Provisorischer Grillplatz auf dem zukünftigen Bahnsteig zw. Gleis 1 und Gleis 4


Körperliche (Mannschaft)


und geistige (Vorstand) Stärkung ...


'Unser neuer Fotografin ihr Bild-Kalender' findet größtes männliches Interesse (wegen der netten Lokomotiven !) ...


Und auch abends galt: ...


... Vorsicht! Kamera!


Und während in Fachkreisen das Thema "Esse" (net "essen"!) heiss diskutiert wurde, hieß es für die anderen schon lange:


Feierabend !




... !


Zuletzt bearbeitet:  12:27 17/08 2005


Die Geschichte der Jagsttalbahn
Geschichten von der Jagsttalbahn
Krieg und Frieden
Nummer 303 lebt!
Kunigunde auf Tour
Die Gewerbeschau in Dörzbach am 23. und 24. Juli 2005
Fahrzeugtransporte August 2005
Aus dem Archiv der Jagsttalbahn
Schmalspur-Spektakel
Dörzbacher Pferdemarkt
Dörzbacher Maimarkt
Urlaubsort Dörzbach 1906
Kinderlandverschickung
En Hoosch überfährt koan Hoosch!
Brezellieferung

Nach Oben Copyright 2017 Jagsttalbahnfreunde e.V.